SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental nun mit neuer Piste...

Wandern, Winter und täglich Gondeln im Pitztal

26.08.2014 Kommentare (0) Skigebiete, Urlaubsregionen

Sicherer Schnee und 109 Seilbahnen & Lifte: Ski-Alpin-Card

Bei den drei größten Pinzgauer Skigebieten beginnt die Saison wieder früh und spektakulär. Der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang, das Kitzsteinhorn Kaprun und die Schmitten in Zell am See warten diese Saison mit zahlreichen Highlights auf: Die längste Funslope der Welt, Weltcup-Pisten, Freeride-Routen und viele Snowparks und Flutlichtpisten laden zum Schneevergnügen ein. Und das mit Schneesicherheit – garantiert durch den Gletscher am Kitzsteinhorn, geeignete Pistenpräparierung und umfangreiche Beschneiungsanlagen. Die Ski-Alpin-Card-Saison startet am 8. November in eine sechs Monate lange Saison – mit insgesamt 109 Seilbahnen und Lifte sowie 345 Pistenkilometern.

Mit beschneiten Pisten und dem Gletscherskigebiet am Kitzsteinhorn können die Skigebiete sicheren Wintersportspaß garantieren. Das haben die Schmittenhöhebahn, der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang sowie das Kitzsteinhorn in Kaprun auch im letzten Winter bewiesen. Von 8. November 2014 bis 3. Mai 2015 gibt es auch diese Saison wieder Skierlebnisse. Mit der gemeinsamen Saisonkarte vereinen die Skigebiete ein umfangreiches Wintersportangebot: Von abwechslungsreichen Naturschneepisten, Freeride-Routen, zahlreichen Events bis hin zu ausgezeichneter Kulinarik bietet die Ski Alpin Card alles, was das Skifahrerherz begehrt.

Nur eine Autostunde von Salzburg entfernt begeistert das Kitzsteinhorn mit weiten Gletscherhängen zum genussvollen Carven sowie sportlichen Attraktionen wie der Black Mamba, der bis zu 63 Prozent steilen schwarzen Piste, Freeride- und Skitouren-Routen und „Top of Salzburg“ – Salzburgs höchst gelegenste Panorama-Plattform. Der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang wartet mit zwei neuen Liftanlagen, zahlreichen Snow Trails oder dem neuen Sprungkissen „Air2Bag“ von Airpatrol im Nightpark Hinterglemm auf. In den von Porsche Design Studio gestalteten Gondeln der Schmittenhöhebahn beginnt das Erlebnis bereits bei der ersten Auffahrt, bevor am Schmitten-Gipfel der Blick auf mehr als 30 Dreitausender und ein vielfältiges Angebot auf und abseits der Pisten auf die Wintersportler wartet.

Neue Highlights der drei Skigebiete

Der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang mit seinen 200 präparierten Pistenkilometern präsentiert sich in der neuen Saison mit einer zweiten Aufstiegshilfe in Leogang sowie einer neuen Sesselbahn in Saalbach Hinterglemm. Freestyler können sich an dem neuen Sprungkissen „Air2Bag“ von Airpatrol üben und neue Snow Trails versprechen spaßige Abfahrten für Groß und Klein. Dafür wurden allein für diesen Winter insgesamt 38,5 Millionen Euro investiert.

Das Kitzsteinhorn investiert derzeit in Gletscherjet 3 und 4. Mit der neuen Bahnen-Achse wird der Gletscher ab der Saison 2015/16 noch schneller erreichbar sein und mit weiterer Pistenfläche aufgewertet. Neben den Naturschneepisten am Gletscher, drei Snowparks inklusive einer Superpipe und fünf Freeride-Routen bietet Salzburgs einziges Gletscherskigebiet im Herbst nun auch zwei Skitouren-Routen.

Dauerkarten-Vorverkauf bis 4. Dezember möglich

Bis Anfang Dezember 2014 können Wintersportfreunde den Frühkäuferbonus nutzen: Erwachsene zahlen den ermäßigten Vorverkaufspreis von 510 Euro (Jugendliche: 380 Euro, Kinder: 250 Euro). Familien mit mehreren Kindern profitieren vom „Familien-Bonus“. Beim Kauf von zwei Saisonkarten für die beiden ältesten Kinder bzw. Jugendliche erhalten alle weiteren, jüngeren Kinder (Jahrgang 1996 und jünger) kostenlose Saisonkarten.

Mehr Infos findet Ihr unter www.skialpincard.at.

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.