Wandern, Winter und täglich Gondeln im Pitztal

Herbst auf Skiern und Wanderschuhen in Mayrhofen-Hippach

04.09.2014 Kommentare (0) Skigebiete, Urlaubsregionen

Am Samstag fahren Jugendliche im Pinzgau für 10 Euro Ski

Für alle Skibegeisterte zwischen sechs und 19 Jahren (Jahrgang 1996 – 2008) werden auch in dieser Skisaison wieder die Pinzgauer Skigebiete zum günstigen Vergnügen: Im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang, auf der Schmitten in Zell am See und am Kitzsteinhorn Kaprun kostet die Tageskarte an Samstagen ab 29. November nur 10 Euro. Zahlreiche Highlights warten zudem auf alle jugendlichen Rider: die längste Funslope der Welt, zahlreiche Freedride-Routen, herausfordernde Weltcuppisten sowie aufwendige Halfpipes, Snow Trails und Flutlichtpisten bis hin zum Kinderland für die Kleinsten versprechen Schneevergnügen der Extraklasse.

Der besonders attraktive und seit fünf Jahren unveränderte Preis der Aktion „Power of Zehn“ schont auch heuer wieder das Freizeitbudget von Familien: Seit der Saison 2010/11 fördern die drei beliebtesten Skigebiete den Skinachwuchs mit der Aktion „Power of Zehn“ und bieten wieder Schneevergnügen pur. An allen Samstagen zwischen 29. November 2014 und 2. Mai 2015 zahlen Kinder und Jugendliche unter 19 Jahren nur 10 Euro. Das gesamte Angebot der Schmitten in Zell am See, des Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang bis hin zum absolut sicheren Schneevergnügen auf über 3.000 Meter am Kitzsteinhorn in Kaprun kann voll ausgekostet werden. Die Aktion ist ein voller Erfolg: Seit dem Start der Aktion konnten zahlreiche Jugendliche für den Skisport begeistert werden.

Neue Angebote der drei Skigebiete:

Der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang bietet in der neuen Saison mit der neuen Polten 8er Sesselbahn in Saalbach Hinterglemm und einer neuen zweiten Aufstiegshilfe in Leogang. Die 10er Steinbergbahn ist die erste Bahn im Skicircus für 10 Personen. Freestyler können sich an dem neuen Sprungkissen „Air2Bag“ von Airpatrol üben und neben Snowparks und Funcross auch neue Snow Trails ausprobieren.

Die Schmittenhöhebahn in Zell am See eröffnet auch heuer wieder ihr Winterreich „Schmidolins Drachenpark“. Hier helfen Schmidolin und seine Freunde bei den ersten Schwüngen im flachen Gelände. Die Funslope XXL, die sich mit der Gesamtlänge von 1.300 Metern zu Recht das Prädikat „längste Funslope der Welt“ gesichert hat, fordert ausdauerstarke Wintersportler, ob Groß oder Klein, heraus. Was auf den Pisten der Schmitten nicht fehlen darf, ist die GoPro HD Action Kamera. Gäste können sich die Kamera im InfoCenter kostenlos ausleihen und ihren eigenen Film vom Skitag drehen.

Das Gletscherskigebiet Kaprun wartet mit drei Snowparks inklusive einer Superpipe und fünf Freeride-Routen auf. Bei der „Black Mamba“, einer bis zu 63% steilen Piste sind wagemutige Wintersportler gefragt. Wer seine besten Tricks am Kicker, sein mit der GoPro HD Action Kamera selbst gedrehtes Video oder einfach nur seine chilligsten Momente direkt von der Piste weg online mit Freunden teilen möchte, kann dafür die zahlreich in allen drei Skigebieten installierten WIFI-Hotspots gratis nutzen.

Weitere Informationen findet Ihr hier: www.kitzsteinhorn.at, www.schmitten.at oder www.saalbach.com.

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.