Urlaubsregionen Winter

Die „Top 7-Winterrouten“ in den Ammergauer Alpen

120 Kilometer ausgewiesene Winterwanderwege führen durch den 227 Hektar großen Naturpark Ammergauer Alpen, der sich zwischen Bad Bayersoien im Norden und Ettal im Süden aufspannt. Wer den Naturpark in all seinen Facetten kennenlernen möchte, aber nur ein paar Tage Zeit hat, der bekommt mit den neuen Favoriten-Routen „Geh‘ 7 Winterwanderwege“ der Ammergauer Alpen GmbH die schönsten Touren gleich vorsortiert: In jedem Ort der Region (Bad Bayersoien, Bad Kohlgrub, Oberammergau, Unterammergau, Saulgrub und Ettal) steht eine ebenso empfehlenswerte wie aussichtsreiche Tour zur Wahl. Als „Bonustrack“ für alle, die Lust auf mehr haben, lädt die Winter-Version des Meditationswegs Ammergauer Alpen (76 km) zur Kontemplation ein. Alle sechs Winterwanderwege um die Orte sind geräumt, verlaufen auf flachem bis hügeligem Terrain und sind zwischen 1,2 und 12 Kilometer lang. Weiteres Plus: Bei der Auswahl der Wege wurde viel Wert daraufgelegt, dass die Lebensräume der Tiere, die gerade im Winter besonderen Schutz benötigen, nicht gestört werden. Egal ob auf den Pürschling, ums Geizenmoos oder über den Ettaler Enzianweg, für jede Route können sich Gäste im Vorfeld alle Tourdaten im Internet runterladen und sich jeden Tag der Woche eine andere Tour aussuchen.

Mehr Infos:

www.ammergauer-alpen.de/geh7winterwww.naturpark-ammergauer-alpen.de

 

 

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.