Pitztal: Kostenlose Skikurse für Kinder

Länger Skifahren am Pitztaler Gletscher

31.01.2022 Kommentare (0) Tipps, Winter

Geführt und mit Schneeschuh rund um die Hohe Salve

Der Westen der Kitzbüheler Alpen punktet mit vielen Möglichkeiten, um auf Schneeschuhen die Winter-Idylle zu erkunden. Auch wer lieber mit Guide unterwegs ist, hat in der Ferienregion Hohe Salve die Wahl: Mit den ersten Strahlen der Frühlingssonne im Gepäck starten in Angerberg jeden Mittwochmorgen gemütliche Schneeschuhtouren – am Waldrand entlang verbirgt sich vielleicht sogar die ein oder andere Wildtierspur (13 Euro mit Gästekarte, ansonsten 30 Euro p. P.; Schneeschuhe inkludiert).

Durch den Tiefschnee: Mit Guide abgelegene Orte entdecken. Foto: Norbert Eisele-Hein

Ein besonders magisches Erlebnis sind die abendlichen Schneeschuhwanderungen. Unterm Sternenhimmel geht‘s mittwochs rund um das Örtchen Itter, zwischendurch wärmt leckerer Punsch (13 Euro mit Gästekarte, ansonsten 26 Euro p. P.; Schneeschuhe, Stöcke, Stirnlampe, Gamaschen und Punsch inkludiert). Wer lieber auf den Spuren der Inuit schlurft, schließt sich Guide Fred an. Jeden Freitag führt er seine Gruppe zunächst auf Schneeschuhen durch das malerische Seitental Kelchsau, anschließend steht Iglubauen auf dem Programm (28 Euro mit Gästekarte, ansonsten 48 Euro p. P.; Schneeschuhe inkludiert). Alle Touren sind noch bis 30. März bzw. 1. April erlebbar, Anmeldung bis zum Vortag um 17 Uhr online oder in den Infobüros der Ferienregion Hohe Salve. www.hohe-salve.com

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.