Langlaufen, Winterwanderungen und Mondschein-Skitouren in Saalfelden-Leogang

10.12.2020 Kommentare (0) Skigebiete, Urlaubsregionen, Winter

Steinböcke, Genussskifahrten & Schneeschuh: Winter in der Region Hall-Wattens

Süßer die Flocken nie fielen: Die Region Hall-Wattens im Herzen Tirols präsentiert sich zur kalten Jahreszeit als charmanter Geheimtipp für winterliche Genussmomente. Mit ihrem familiären Charme steht sie dabei weit abseits vom Massentourismus – und hält, neben grandioser Natur und urigen Ortschaften, vor allem eine breitgefächerte Palette an Unternehmungsmöglichkeiten für Alt und Jung parat. Im alpinen Hochwinter von Mitte Januar bis weit in den März verspricht die Region einen naturverbundenen Winterurlaub wie aus dem Bilderbuch – zahlreiche Sicherheits- und Hygienemaßnahmen garantieren dabei einen entspannten Aufenthalt.

Topmodernes Pistenvergnügen

Wer an Winter in Österreich denkt, hat dabei wohl in den meisten Fällen endlose Skipisten und sonnige Abfahrten vor Augen. Auch die Region Hall-Wattens macht da keine Ausnahme: Im Skigebiet am Glungezer beim beschaulichen Örtchen Tulfes geht es ab diesem Winter mit einer hochmodernen Kombibahn auf über 2.000 Meter Seehöhe. Oben angekommen, genießen Gäste bestens präparierte Pisten aus purem, griffigem Schnee und den unvergleichlichen Ausblick über das Inntal, das massive Karwendelgebirge, die Stubaier Alpen und die Tuxer Alpen. Dabei ist auf mehr als 23 Pistenkilometern für reichlich Abwechslung gesorgt: Kleine Schneefüchse lernen die ersten Schwünge im liebevoll gestalteten Kinderland, während fortgeschrittene Skifahrer auf den anspruchsvolleren Strecken im oberen Bereich des Skigebiets voll auf ihre Kosten kommen.

Schneespaß für Alle

Auch abseits der Pisten ist in der Region Hall-Wattens zur Winterzeit einiges geboten. Endlose verschneite Wälder und romantische Wege machen die umgebenden Berge zu einem begehrten Winter- und Schneeschuhwandergebiet. Auf leisen Sohlen erreichen Besucher so auch zur kalten Jahreszeit die in weiß getauchten Gipfel sanft und sicher – selbst in hohem Schnee geht es mühelos voran. Ein breites Netz an Wegen und Pfaden lässt die Wanderer jeden Tag etwas Neues entdecken.

Ein Highlight ist der neu angelegte, romantische Winterwanderweg auf 2000 Metern Seehöhe am Glungezer, der bei guter Sicht einen hervorragenden Ausblick auf rund 400 Alpengipfel ermöglicht. Wer es gerne etwas rasanter angehen lässt, findet sein persönliches Winterglück auf den fünf Rodelbahnen der Region Hall-Wattens. Der Mix aus leicht begehbaren Strecken und herausfordernden Abfahrten spricht Familien mit Kindern und sportliche Schlittenfahrer gleichzeitig an. Kurvig und abwechslungsreich schlängelt sich zum Beispiel die Naturrodelbahn durch das verschneite Halltal. Besonders beliebt für gesellige Rodelabende ist die beleuchtete Bahn am Vögelsberg: Hier geht es auf zwei Kilometern hinunter bis ins Tal.

Nicht zuletzt ist die Region auch ein Paradies für alle Freunde des nordischen Skisports: 45 Kilometer Loipen, die allesamt kostenlos zur Benutzung zur Verfügung stehen, sorgen bei Langläufern für leuchtende Augen. In der Ortschaft Gnadenwald finden Sportler jeden Montag sogar eine beleuchtete Nacht-Loipe vor.

Winterliche Natur von ihrer schönsten Seite

Ein Muss für alle Wintergäste in der Region Hall-Wattens ist schließlich die Nature Watch-Tour im Naturpark Karwendel, dem größten Naturpark Österreichs. Diese Wanderung der besonderen Art ist das ganze Jahr über ein beeindruckendes Erlebnis – speziell im Winter versprüht die Tour aber eine ganz eigene Magie. Ausgestattet mit einem Swarovski-Optik-Fernglas und Schneeschuhen gehen die Gäste, begleitet von einem ausgebildeten Nature Watch-Guide in der verschneiten Landschaft auf Spurensuche von Tieren und Pflanzen. Auf der rund dreistündigen Wanderung erhaschen die Teilnehmer mit etwas Glück den einen oder anderen Blick auf Steinböcke, Gämsen und Steinadler. Für ein bequemes Vergnügen stellt der Tourismusverband Hall-Wattens Walkingstöcke kostenlos zur Verfügung.

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.