Skigebietscheck: mit der Familie in Balderschwang

11.03.2019 Kommentare (0) Skigebiete, Winter

Fleidingbahn in Westerndorf auf Abschiedstour

Nach über 12 Millionen Fahrten und 25.000 Betriebsstunden ist für die 1983 erbaute Fleidingbahn am 31. März 2019 Schluss! Die SkiWelt Westendorf wartet mit  investiert 15,5 Millionen Euro in die neue 8er-Sesselbahn Fleidingbahn mit „Aussichtsinszenierung“.

Der Neubau der Fleidingbahn bedeutet eine neue Dimension an Komfort, Service und Geschwindigkeit. Es entsteht eine der weltweit modernsten 8er Sesselbahnen mit Komfortaufhängung, Sitzheizung und Wetterschutzhauben. Mit 2730 Personen pro Stunde wird die Beförderungskapazität enorm gesteigert und durch die neue Trassenführung erwartet Skifahrer eine längere Piste für noch mehr Pistenspaß.

Oben eröffnet sich den Skifahrern am höchsten Punkt der SkiWelt ein einzigartiges Panorama in einem ganz neuen Blickwinkel. Dazu entsteht an der Bergstation eine Aussichts-Terrasse, die mit dem 360° Gipfelpanorama vom Wilden Kaiser, über den Großglockner, bis zu den Zillertaler Alpen zum Durchatmen und Verweilen einlädt. Die Aussichtsplattform wird in das Alpinorama-Gesamtkonzept mit dem Themenschwerpunkt „Runterkommen und Auftanken am Berg“ integriert. In diesem Zusammenhang entstehen im Sommer 2019 sowie 2020 Themenwege mit inszenierten Erfahrungsfeldern. Hier erwarten Besucher an unterschiedlichen Stationen entschleunigende und inspirative Momente zum  bewussten Durchatmen.

Was passiert mit den 100 Sesseln der alten 3er Fleidingbahn? SkiWeltSkiWelt Westendorf-Fans, die Interesse haben, sollten sich schnell bei der Bergbahn Westendorf melden. Nach der Saison werden sie an Interessenten für 250 Euro pro Stück abgegeben.

Foto: Skiwelt Westendorf

Die Fakten zur neuen Fleidingbahn –  die modernste Sesselbahn am Markt:

Bahn Typ:                              8er Sesselbahn mit Wetterschutzhaube und Sitzheizung

Schräge Länge:                    1.539,64 m

Geschwindigkeit:                6,00 m/s

Fahrzeit:                               4,82 min

Förderleistung:                    2.730 P/h

Besonderheit:                      1.892m Bergstation mit Aussichtsinszenierung (ganzjährig geöffnet)

Investition:                           15,5 MIO EUR

Hersteller:                             Firma Doppelmayr

Architekt/Planung:              AB Seilbahn Planungsbüro – Martin Aschaber

Baubeginn:                           Frühjahr 2019

Fertigstellung:                     Beginn Wintersaison 2019/20

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.